KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Religionskundliche Sammlung
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtMarburg
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
EinrichtungsartMuseum
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Religionskundliche Sammlung der Philipps-Universität Marburg zeigt Objekte der Religionen der Welt. Zum Bestand gehören u.a. Ritualgegenstände, Kleidung, Rollbilder und Skulpturen. Ein Sammlungsschwerpunkt sind die Religionen Asiens.

Die Religionskundliche Sammlung wurde 1927 von dem Theologen und Religionsphilosophen Rudolf Otto gegründet. Er setzte damit einen in Deutschland einzigartigen Sammelschwerpunkt: die Vielfalt der Religionen. Der damals noch kleine Bestand war zunächst im damals Jubiläumsbau genannten Gebäude in der Universitätsstraße untergebracht, danach im Landgrafenschloss. Heute befindet sich die Sammlung zwischen Marktplatz und Schloss in der ehemaligen Kanzlei des Landgrafen Philipp, einem Gebäude aus dem 16. Jahrhundert.

Zum Bestand der mehr als 8.500 Exponate gehören neben tibetischen Schädelschalen, dem tanzenden Shiva oder der dreibeinigen Zauberkröte auch Darstellungen der Heiligen Kümmernis und Parfümfläschchen eines Sufi. Etwa 1.500 Exponate werden derzeit in der ständigen Ausstellung präsentiert. In wechselnden Sonderausstellungen (z.B. „Tibet in Marburg“, „Pilgern visuell. Hängerollen in der japanischen Alltagsreligiosität“, „Äthiopien feiert“ und „Von Derwisch-Mütze bis Mekka-Cola. Vielfalt islamischer Glaubenspraxis“) und Begleitprogrammen werden einzelne Themen der Vielfalt der Religionen genauer beleuchtet. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Religion am Mittwoch“ findet an jedem ersten Mittwoch im Monat um 18.00 Uhr eine kurze thematische Führung zu ausgewählten Gegenständen statt.

Seit 2006 ist die Leitung und Betreuung der Religionskundlichen Sammlung mit der Professur für Religionswissenschaft im Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und Philosophie verknüpft. Damit ist eine Anbindung an Lehre und Forschung gewährleistet, die die religionswissenschaftliche Aufarbeitung der Sammlungsgegenstände mitbestimmt und bereichert.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
ja
Benutzungsordnung
ja
Bestände
Fachgebiet
Objektgattung
GattungsbeschreibungKleidung und Accessoire
GattungsbeschreibungModell
GattungsbeschreibungRitueller Gegenstand
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungMaterielle Modelle in Forschung und Lehre
Bestände der Sammlung bei Materielle Modelle in Forschung und Lehre
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Religionskundliche Sammlung der Philipps-Universität Marburg
Landgraf-Philipp-Straße 4
35037 Marburg
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Edith Franke (Leiterin)
SammlungsbetreuungDr. Susanne Rodemeier (Kuratorin)
Öffnungszeiten

Montag 14-16 Uhr und zu besonderen Veranstaltungen s. Homepage sowie Besichtigungen und Führungen nach Vereinbarung

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen