KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Neuere Abteilung: Graphische Sammlung im Martin von Wagner Museum
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Beschreibung

Die Graphische Sammlung besitzt trotz Kriegsverlusten ca. 16.000 Handzeichnungen und 14.000 Blatt Druckgraphik; mit dieser Größenordnung konkurriert sie mit den Kupferstichkabinetten in Stuttgart, München oder Berlin. Besonders wertvoll sind die Zeichnungen Federico Baroccis; es ist das zweitgrößte Konvolut dieses frühbarocken Malers überhaupt. Auch der römische Hochbarock ist mit großen und größten Namen vertreten.

Martin von Wagner hat in seinen langen römischen Jahren ca. 4.000 Zeichnungen italienischer Künstler vorwiegend der Renaissance und des Barock zusammengetragen. Darüber hinaus hatte er von seinem Vater, dem Hofbildhauer Peter Wagner, eine Sammlung von Zeichnungen wichtiger Würzburger Hofkünstler des 17. und 18. Jahrhunderts geerbt.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietKunst
FachgebietKunstgeschichte
Objektgattung
GattungsbeschreibungFotografie
GattungsbeschreibungGrafik
GattungsbeschreibungManuskript
GattungsbeschreibungSchriftgut
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Grafik0000
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Martin von Wagner Museum
Neuere Abteilung / Graphische Sammlung
Residenzplatz 2
97070 Würzburg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
+49 (0) 931 318 2283
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Damian Dombrowski (Direktor und Leiter der Neueren Abteilung)
Öffnungszeiten

Nach Vereinbarung

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen
Aktivität