KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Würzburger Sammlung historischer mathematischer Instrumente
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Mathematische Instrumente sind Träger mathematischer, technischer und handwerklicher Ideen. Mit der Sammlung und Darbietung historischer Instrumente können diese Ideen bewahrt und nachfolgenden Generationen erschlossen werden. Diese Einsicht führte zur Schaffung der Würzburger Sammlung von mathematischen Instrumenten gegen Ende der 1980er Jahre. Sie sind damit Zeugen des Industriezeitalters. Die Sammlung wird Studierenden und auch der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Zugleich sollten einzelne Instrumente unter historischen und didaktischen Gesichtspunkten erforscht werden.

Die Sammlung zeigt die Entwicklung der industriell gefertigten Zeichengeräte, geometrischen Messinstrumente und Rechenmaschinen seit dem Ende des 19. Jahrhunderts bis etwa 1980. Ausführlich belegt durch originale, funktionsfähige Instrumente sind bei den Zeicheninstrumenten Reißzeuge, Ellipsenzirkel, Reduktionszirkel und Pantographen. Bei den Messinstrumenten handelt es sich um Instrumente zur Messung von Längen, Flächen- und Rauminhalten sowie Winkeln in Zeichnungen, aber auch in der Landvermessung und in der Nautik. Die Entwicklung der Rechenmaschinen wird an den wichtigsten Typen von Digitalrechnern, aber auch an typischen Analogrechnern gezeigt (Rechenstäbe, Rechenscheiben, Rechenwalzen, Planimeter und weitere spezielle Instrumente zur praktischen Analysis).

Auf Instrumente, die von Würzburger Mathematikern entwickelt wurden, wird durch Nachbauten und Fotos verwiesen (Schotts Rechenkasten, das Pantometrum Kircherianum sowie die Maschinen von Selling.)

Im Aufbau begriffen sind Teilsammlungen zu historischen Zeichengeräten und zu historischen Maßen (auch wichtige geodätische und nautische Instrumente).

Auf Instrumente, die von Würzburger Mathematikern entwickelt wurden, wird durch Nachbauten und Fotos verwiesen (Schotts Rechenkasten, das Pantometrum Kircherianum sowie die Maschinen von Selling.)

Im Einzelnen befinden sich in der Sammlung 75 Zeicheninstrumente (30 online recherchierbar), 95 Messinstrumente (55 online recherchierbar), 45 Analogrechner (15 online recherchierbar) und 40 Digitalrechner (40 online recherchierbar).

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
ja
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietMathematik
Lebewesen
Objektgattung
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Informationsressourcen
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Teilbibliothek Mathematik
Universität Würzburg
Campus Hubland Nord
Josef-Martin-Wagner-Weg 64
97074 Würzburg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Hans-Joachim Vollrath (Sammlungsleiter)
SammlungsbetreuungProf. Hans-Georg Weigand (Sammlungsbeteuer)
Öffnungszeiten

Mo-Fr 8.30-18.00 Uhr,
Führungen nach Vereinbarung,
Zugang zu Magazinbeständen nach Vereinbarung

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
Aktivität