KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Papyrussammlung der Universitätsbibliothek Würzburg
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Sammlung verdankt ihre Entstehung einer Spende des Mathematikers Friedrich Prym (1841-1915). Der 1900-1903 in Würzburg wirkende Althistoriker und -philologe Ulrich Wilcken (1862-1944) wurde dadurch in die Lage versetzt, über das Deutsche Papyruskartell in mehreren Ankäufen bis 1913 eine Forschungs- und Lehrsammlung für die Universität Würzburg aufzubauen.

Der weitaus umfangreichste Teil der Sammlung (204 Papyri) besteht aus griechischen Urkunden, dazu kommen 5 griechische literarische Texte, sowie 3 koptische und 4 arabische Stücke. Die griechischen Urkunden reichen vom 3. Jh. v. Chr. bis in die arabische Zeit.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Ja
Benutzungsordnung
Ja
Bestände
Fachgebiet
Objektgattung
GattungsbeschreibungSchriftgut
Bestände
ObjektgattungAnzahlDokumentiertDigitalisiertOnline
Manuskript216216216216
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungPapyrus Portal
Bestände der Sammlung bei Papyrus Portal
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Universität Würzburg
Universitätsbibliothek Würzburg, Projektstelle Papyri
Am Hubland
97074 Würzburg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Hans-Günter Schmidt
Öffnungszeiten

Auf Antrag (siehe Website der Universitätsbibliothek)

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen
Aktivität
Sammlungsbezogene AktivitätPapyrus Portal
Sammlungsbezogene AktivitätPapyrus Projekt