KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Sammlung anorganisch-chemischer Präparate (Winkler Sammlung)
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Sammlung enthält ca. 1.500 Objekte, meist chemische Präparate und Proben, deren Hauptteil in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts synthetisiert wurde und die zum Teil Forschungsbelege darstellen. Es handelt sich um feste und flüssige Objekte in unterschiedlichen Behältnissen. Als besondere Stücke können beispielsweise die Originalprobe des Argyrodits, an der Clemens Alexander Winkler (1838–1904) 1886 das Germanium entdeckte oder Proben von metallischem Gallium, das sein Entdecker Lecoq de Boisbaudran (1838–1912) der Bergakademie schenkte, genannt werden. Der Sammlungsbestand stellt einen wichtigen Sachzeugen für die Geschichte der anorganischen Chemie und insbesondere zur Entdeckung des Elementes Germanium dar.

Die Objekte werden in Lehre und in der Öffentlichkeitsarbeit benutzt.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietChemie
Objektgattung
GattungsbeschreibungChemischer Stoff
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Chemischer Stoff1.500000
Mineral500000
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Homepage
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
TU Bergakademie Freiberg
Fakultät Chemie und Physik
Institut für Anorganische Chemie
Leipziger Straße 29
09599 Freiberg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
03731393174
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Edwin Kroke (Institutsdirektor )
Öffnungszeiten

Die Sammlung ist auf Anfrage zugänglich.

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen