KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Digitalisierung und Erschließung der Tierstimmensammlung von Hans Lütgens (1920-1987)
Digitalisierung, Erschließung

Beschreibung
Art der Aktivität
Art der AktivitätDigitalisierung
Art der AktivitätErschließung
Zeitraum
01/2015 bis 12/2015
Person
Beschreibung

Sammlungen analoger Tonaufzeichnungen sind in besonderem Maße bedroht, ohne zeitnahe Konservierungsmaßnahmen unwiderruflich verloren zu gehen. Im Rahmen des Projektes wurde der Nachlass des Bioakustikers Hans Lütgens dauerhaft gesichert. Bemerkenswert an der Sammlung ist, dass Hans Lütgens blind war und daher beim Erstellen der Aufzeichnungen voll auf das Gehör angewiesen war. Die Sammlung sollte insbesondere auch Menschen mit Sehbehinderungen zugänglich gemacht werden. Sie umfasst 162 Spulentonbändern und 82 Audiokassetten, die digital gesichert und annotiert werden. Die Erstellung einer barrierefreien Webseite erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin. Die annotierten digitalen Tondokumente wurden über die Datenbank des Museums für Naturkunde frei zugänglich gemacht sowie über die Deutsche Digitale Bibliothek (DDB).

Sammlungen & Objekte
Verwendete Sammlung
Digitale Sammlung
Informationen und Kontakt
Homepage
Weitere Webressource
Adresse
E-Mail-Adresse
Telefonnummer