KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Unter Menschenfresser Leuthen. Zwei Perspektiven auf Brasilien: Reisebericht von Hans Staden (1557) (Ausstellung)
Ausstellung

Beschreibung
Art der Aktivität
Art der AktivitätAusstellung
Zeitraum
16.10.2010 - 28.11.2010
Beschreibung

Die Ausstellung zeigt zum einen Leben und Werk von Hans Staden, einem Abenteurer aus Hessen, der zwischen 1548 und 1555 zwei Reisen nach Brasilien unternahm und anschließend seine Erlebnisse zu Papier brachte. Sein spannend zu lesender Reisebericht erschien 1557 in Marburg unter dem Titel „Warhaftig Historia und beschreibung eyner Landtschafft der Wilden Nacketen, Grimmigen Menschfresser Leuthen in der Newenwelt America gelegen“. Das Buch ist der erste Reisebericht in deutscher Sprache über Brasilien und wurde im Laufe der Jahrhunderte in viele Sprachen übersetzt. Es zählt inzwischen zu den Schlüsselwerken der heutigen Brasilienforschung.
Außerdem zeigte die Ausstellung Vogelbilder des Künstlers Raul Cassou, der 1949 in Porto Alegre geboren wurde. Er arbeitete als Illustrator in der Werbebranche und wandte sich in den 1980er Jahren der Fensterbildmalerei und danach der Holzbildhauerei zu. Seit rund zehn Jahren hat er sich darauf spezialisiert, brasilianische Vögel auf verwittertem Treibholz darzustellen. Zuletzt reiste er in den Nordosten Brasiliens nach Maranhão, um dort den von Hans Staden in seiner „Wahrhaftig Historia“ beschriebenen Scharlachsichler zu porträtieren.

Sammlungen & Objekte
Verwendete Sammlung
Digitale Sammlung
Informationen und Kontakt
Adresse
Telefonnummer
07071 2974134
07071 2975343