KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Naga in Bildern. Christentum und Heilung bei den Angami-Naga in Nordost-Indien (Ausstellung)
Ausstellung

Beschreibung
Art der Aktivität
Art der AktivitätAusstellung
Zeitraum
19.7.2012 - 19.12.2012
Person
Beschreibung

Das Seminar "EthnologInnen im Museum" sollte den Studierenden einen Einblick in die ganz praktische Arbeit im Museum geben. Im Fokus standen auf der einen Seite inhaltliche Inputs durch Mitarbeiter/innen des Linden-Museums in Stuttgart. Dabei wurden Themen wie Konzeption einer Ausstellung, Präsentationsformen, ethnologische Sammlungen in Museen, Vermittlung und Öffentlichkeitsarbeit und die Zukunft ethnologischer Museen besprochen und diskutiert. Auf der anderen Seite war es die Aufgabe der Studierenden eine eigene Ausstellung zu den Naga in Nordostindien auf die Beine zu stellen. Zur Verfügungen standen Fotos aus der Forschung von Dr. Vibha Joshi Parkin, die sich dem Thema Heilmethoden und Konversion widmen.
Um die anstehende Arbeit gut zu bewältigen wurden verschiedene Arbeitsgruppen geschaffen, die sich um folgende Bereiche kümmerten: Organisation, Inhalt und Öffentlichkeitsarbeit.

Organisation
Aufgabe des Organisationsteams waren vor allem die Koordination der einzelnen Gruppen, sowie logistische Tätigkeiten. Das Team war z.B. für die komplette Planung der Vernissage, die Ende Juli 2012 stattfand, zuständig. Dazu gehörten unter anderem die Verpflegung und der Ablauf des Programms. Zudem kümmerte es sich um alle Belange des erfolgreichen Besuchs von Dr. Joshi Parkin und Teile des Sponsorings.

Inhalt
Die Aufgabe des Inhaltsteams war die vollständige Kategorisierung und Aufbereitung aller zum Thema vorhandenen Daten und Bilder, welche uns von Dr. Joshi Parkin zur Verfügung gestellt wurden. Das Team beschäftigte sich mit der Recherche und Lektüre von relevanten Texten - für das gesamte Seminar waren die Naga ein neues Thema. Die wohl zeitaufwändigste Aufgabe des Projekts erforderte es, die aussagekräftigsten Bilder zu finden, die dazu passenden Hintergrundinformationen zu suchen und den thematischen Aufbau für die Ausstellung auszuarbeiten. Zusätzlich kümmerte das Team sich um das Layout und - zusammen mit dem Organisationsteam - den Druck aller Bilder und Texttafeln.

Öffentlichkeitsarbeit
Ziel des Öffentlichkeitsarbeitsteams war eine breit gefächerte Werbung für die Ausstellung und die Vernissage, sowie das Design der Plakate und Flyer. Einladungen zur Ausstellung wurden unter anderem über Facebook, der Zeitung und E-Mail-Verteilern an die Öffentlichkeit gebracht. Zudem war das Team zusammen mit den anderen Gruppen zuständig für das Verteilen von Flyern und Plakate, sowie die Suche nach Sponsoren.

Verknüpfte Aktivität
Sammlungen & Objekte
Verwendete Sammlung
Digitale Sammlung
Informationen und Kontakt
Adresse
Telefonnummer
07071 2974127