KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Archiv für die Musik Afrikas
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtMainz
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
EinrichtungsartSchallarchiv
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Das Archiv für die Musik Afrikas besteht seit 1991 und beinhaltet eine in Deutschland einzigartige Sammlung moderner afrikanischer Musik auf Tonträgern unterschiedlicher Formate – Schellack- und Vinylschallplatten, Audio- und Videokassetten, CDs und DVDs. Der derzeitige Bestand des Archivs umfasst ca. 10.000 Tonträgern, die teils bis in die 1940er Jahre zurückreichen.

Regionale Schwerpunkte bilden Äthiopien, Ghana, Kamerun, Kongo (Ex-Zaire), Kenia, Nigeria und Tansania. Darüber hinaus befinden sich mehr oder weniger repräsentative Bestände aus nahezu allen Ländern Afrikas südlich der Sahara in der Sammlung, die durch regelmäßige Zukäufe weiterhin im Aufbau befindlich ist. Mehrere tausend Zeitungsausschnitte werden in der nach Ländern, Musikstilen und Musikern sortierten Ausschnittsammlung aufbewahrt. Die Artikel, Berichte, Interviews und Schallplattenbesprechungen der Mainzer Sammlung bieten einen reichen Fundus an Hintergrundmaterial, der vor Ort eingesehen werden kann.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Ja
Benutzungsordnung
Nein
Bestände
Fachgebiet
FachgebietEthnologie
FachgebietMusikethnologie
Objektgattung
GattungsbeschreibungTonträger
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Johannes Gutenberg-Universität Mainz
Institut für Ethnologie und Afrikastudien
Forum Universitatis 6
55099 Mainz
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
+49 (0) 6131 39 23349
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Hauke Dorsch (Wissenschaftlicher Leiter)
Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten wechseln semesterweise und sind auf der Seite des Archiv für die Musik Afrikas im Sammlungsportal der Johannes Gutenberg-Universität Mainz

Aktivitäten
Verwendung in der Akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
Aktivität