KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Sammlung Ur- und Frühgeschichte
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtJena
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Bestände der Sammlung umfassen ca. 45.000 Inventareinheiten mit über 1 Millionen Einzelfunden aus etwa 1.500 Fundorten Europas und einigen außereuropäischen Fundorten. Es handelt sich um die bedeutendste Sammlung dieser Art in Deutschland. Der Schwerpunkt liegt mit Objekten aus ca. 1.000 Fundorten in Mitteldeutschland. Daneben gibt es eine reiche Auswahl von Fundkomplexen mit überregionaler Bedeutung für die Forschung, wie z.B. Dienstedt. Nicht zuletzt bietet die Sammlung durch ihre beispielhaften Funde aus weiten Teilen Europas, z.B. aus La Tène in der Schweiz oder Hallstatt in Österreich, eine hervorragende Grundlage für die akademische Lehre. Einen großen Teil des Bestandes bilden angekaufte oder geschenkte Privatsammlungen, wie die Picener Sammlung des Dr. Otto Schott (1851-1935). Das Seminar verfügt zudem über einen umfangreichen Bestand an Sammlungsschriftgut (Ortsakten, Grabungsdokumentationen, Fundzeichnungen, Fotos, etc.).

Website des Instituts

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Nein
Benutzungsordnung
Ja
Bestände
Fachgebiet
Objektgattung
Bestände
ObjektgattungAnzahlDokumentiertDigitalisiertOnline
Allgemein10000000016
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungSammlungsportal der Friedrich-Schiller-Universität Jena – Sammlungsobjekte
Bestände der Sammlung bei Sammlungsportal der Friedrich-Schiller-Universität Jena – Sammlungsobjekte
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Sammlung Ur- und Frühgeschichte der Friedrich-Schiller-Universität Jena
Seminar für Ur- und Frühgeschichtliche Archäologie
Löbdergraben 24a
07743 Jena
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Dr. Peter Ettel (Sammlungsleiter)
Öffnungszeiten

Nicht öffentlich zugänglich

Aktivitäten
Verwendung in der Akademischen Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen