KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Pathologisch-Anatomische Sammlung
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
SammlungsartMedizin
Sonderform
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Das Sammlungskonzept beruhte in der Vergangenheit weniger auf einer zielgerichteten Sammlung spezifischer Präparate, als vielmehr auf einem universellen Sammlungsanspruch aller bei Obduktionen und in der täglichen Diagnostik gewonnenen Präparate von möglicher Relevanz für didaktische Zwecke oder zur Dokumentation (bei seltenen Erkrankungen).
Es existiert eine Dauerausstellung wichtiger Präparate, die nach Organsystemen in Schaukästen angeordnet sind. Für die Zukunft sind umfangreiche Neukonzeption der Sammlungspräsentation, auch in Hinblick auf den Aufgabenwandel innerhalb des Fachs Pathologie (z.B. verstärkte Bedeutung der Molekularpathologie), sowie Aufarbeitung der Sammlungsgeschichte und Herstellung neuer, im bisherigen Bestand fehlender Krankheitsentitäten, bzw. Restaurierung älterer Präparate geplant.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
ja
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietMedizin
FachgebietAnatomie
FachgebietHumanmedizin
FachgebietPathologie
Objektgattung
GattungsbeschreibungPräparat (Mensch)
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Allgemein1.2001.200500500
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungheidICON – Heidelberger Bild- und Multimediadatenbank
Bestände der Sammlung bei heidICON – Heidelberger Bild- und Multimediadatenbank
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Universität Heidelberg
Institut für Pathologie
Im Neuenheimer Feld 220/221
69120 Heidelberg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Peter Schirmacher (Geschäftsführender Direktor)
Öffnungszeiten

Mo-Fr 7 - 18 Uhr

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
Aktivität