KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Botanischer Garten mit Sammlungen - PflanzenVielfalt
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Unter den Sammlungen der Universität nimmt der Botanische Garten eine Sonderstellung ein, setzt sich sein Bestand doch ausnahmslos aus lebenden Sammlungs-„Objekten“ zusammen. Auf einer Fläche von zehn Hektar finden sich fast 10 000 Pflanzenarten aus aller Welt, deren natürliche Lebensbedingungen im Freiland und in den Gewächshäusern nachempfunden werden. Die Pflanzensammlungen des Botanischen Gartens sind nach geografischen, ökologischen und verwandtschaftlichen Gesichtspunkten gegliedert, ergänzt durch thematische Abteilungen wie Apotheker- und Bauerngarten sowie die Prachtstaudenbeete. Dabei lernt der Besucher nicht nur exotische Gewächse kennen, sondern auch die heimische, nicht minder spannende Pflanzenwelt. So bildet die Abteilung der Schwäbischen Alb die Vegetation in ihren typischen Gesellschaften ab. Im umfangreichen Alpinum bieten Hunderte Tonnen Steine und Felsen den an extreme Bedingungen angepassten Hochgebirgspflanzen einen geeigneten Standort. Einen weiteren Sammlungsschwerpunkt stellen die Rhododendren mit etwa 75 Zuchtformen und über 170 Wildarten dar. Ihnen werden im Taleinschnitt eines natürlichen Bachlaufes günstige Lebensbedingungen geboten. Die Systematische Abteilung erstreckt sich über Terrassen unterhalb des Tropicariums. In diesem Kernstück der studentischen Ausbildung werden die Familien der Blütenpflanzen nach ihren verwandtschaftlichen Beziehungen gezeigt. Oberhalb des Tübinger Nordrings findet sich zudem auf fünf Hektar das Arboretum, die systematisch gegliederte Gehölzsammlung des Botanischen Gartens.
Die Gewächshausanlagen präsentieren auf über 3000 Quadrat-metern die subtropische und tropische Pflanzenwelt. Neben dem Regenwald im emblematischen Tropicarium zeigen sie die Vegetation der Wüsten, subtropischer Feuchtwälder und der Kanarischen Inseln. Nach seinen klassischen universitären Aufgaben von Forschung und Lehre versteht sich der Botanische Garten auch als Ort der Bildung, Begegnung und Erholung.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Keine Angabe
Benutzungsordnung
Keine Angabe
Bestände
Fachgebiet
FachgebietBiologie
FachgebietBotanik
FachgebietPaläobotanik
Objektgattung
GattungsbeschreibungLebender Organismus (Pflanze)
Bestände
ObjektgattungAnzahlDokumentiertDigitalisiertOnline
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Botanischer Garten Tübingen
Hartmeyerstraße 123
72076 Tübingen
Telefonnummer
07071 2976161
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Alexandra Kehl
Öffnungszeiten

Mo bis Fr, 7.30 bis 16.45 Uhr (Gewächshäuser 8 bis 16.30 Uhr)
Wochenende und Feiertage, 8 bis 16.45 Uhr (Gewächshäuser 10 bis 16.30 Uhr)
Führungen:
„Sonntags um Zwei“ (an jedem zweiten Sonntag eines Monats um 14 Uhr);
Gruppenführungen nach Vereinbarung

Aktivitäten
Verwendung in der Akademischen Lehre
Aktivität