KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Mineralogische Sammlung
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Einrichtung
Sammlungsart
Sonderform
EinrichtungsartMuseum
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Seit der Einrichtung eines Lehrstuhles für Mineralogie im Jahre 1817 an der Universität Heidelberg wurde bis zum heutigen Tag (Zusammenfassung aller geowissenschaftlichen Sammlungen) eine der bedeutendsten Mineral- und Gesteinssammlungen in Deutschland aufgebaut. Ihr inhaltlicher Schwerpunkt bezieht sich auf Süddeutschland. Im Besitz des Mineralogischen Institutes befinden sich u.a. die Sammlungen von Carl Cäsar von Leonhard (1779-1862), Harry Ferdinand Rosenbusch (1836-1914), Victor Mordechai Goldschmidt (1853-1933) und Paul Ramdohr (1890-1985). Einige der schönsten und interessantesten Stücke aus diesem Fundus sind Bestandteil der Ausstellung. Neben einer Kollektion "Systematik der Minerale" bietet das Museum einen Einblick in die Vielseitigkeit der modernen Mineralogie.

Website des Museums

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietMineralogie
Lebewesen
Objektgattung
ObjektgattungMineral
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Homepage
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Universität Heidelberg
Institut für Geowissenschaften
Neuenheimer Feld 235
69120 Heidelberg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
Öffnungszeiten

Mo-Fr 9 - 15 Uhr (auch in der vorlesungsfreien Zeit)
Fürhungen nach Vereinbarung

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
Aktivität