KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Antikenmuseum und Abguss-Sammlung
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
EinrichtungsartMuseum
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die archäologische Sammlung der Universität Heidelberg ist aus dem 1835 gestifteten Antiquarium Creuzerianum hervorgegangen, benannt nach dem bekannten Heidelberger Philologen Georg Friedrich Creuzer. Seit 1848, ihrem eigentlichen Gründungsjahr, wurden die beiden Sammlungsteile (Antikenmuseum und Abguss-Sammlung) beständig um antike Originale und Abgüsse plastischer Bildwerke erweitert. Sie bilden heute eine der größten archäologischen Universitäts-Sammlungen in Deutschland. An der Heidelberger Akademie der Wissenschaften existiert zudem eine Forschungsstelle "Heidelberger Antikensammlung".

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Ja
Benutzungsordnung
Nein
Bestände
Objektgattung
GattungsbeschreibungPlastik/Skulptur
GattungsbeschreibungPlastik/Skulptur (Kopie)
Bestände
ObjektgattungAnzahlDokumentiertDigitalisiertOnline
Allgemein14000000
Gefäß8000800010000
Plastik/Skulptur1200120012000
Gesamt23200920022000
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungCorpus Vasorum Antiquorum
Digitale SammlungiDAI.objects arachne
Bestände der Sammlung bei iDAI.objects arachne
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Zentrum für Altertumswissenschaften
Institut für Klassische Archaeologie
Marstallhof 4
69117 Heidelberg
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Polly Lohmann (Kuratorin)
Öffnungszeiten

Aufgrund der Generalsanierung des Gebäudes ist die Abguss-Sammlung magaziniert und voraussichtlich bis 2022 geschlossen.
Das Antikenmuseum (4. OG) ist aktuell nur im Rahmen von Vorträgen und Veranstaltungen geöffnet.

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
Aktivität