KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Lehrsammlung am Institut für Pathologie
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtLeipzig
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
SammlungsartMedizin
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Sammlung historischer Präparate am Institut für Pathologie hat eine über zweihundertjährige Geschichte. Heute befinden sich noch circa 620 Exponate in der Sammlung, die vor allem unter der Anleitung von Felix Marchand (1846-1928) um die Jahrhundertwende vergrößert wurde. Die Sammlung erlitt im Zweiten Weltkrieg keinen Schaden und wurde dennoch ab 1951 Stück für Stück vernichtet, da Farbdiapositive deren Platz einnahmen.
Bei der heutigen Sammlung handelt es sich um Feuchtpräparate in Kaiserling-Lösung, die aus dem Ende des 19. Jahrhunderts bzw. Anfang des 20. Jahrhunderts stammen. Die Präparate stellen krankhafte Veränderungen hauptsächlich bei Tuberkulose dar, zeigen aber auch das breite Spektrum der allgemeinen Pathologie, wie Darminfarkt, Herzinfarkte, Herzhypertrophie, Nierenfehlbildungen und Knochenveränderungen bei Rachitis. Heute existieren nur mehr Reste des einstigen pathologisch-anatomischen Museum von Felix Marchand.
Die wenigen erhaltenen historischen Präparate werden wieder regelmäßig im Unterricht eingesetzt.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietMedizin
FachgebietAnatomie
FachgebietPathologie
Objektgattung
GattungsbeschreibungPräparat (Mensch)
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Nasspräparat80020000
Schädel/Skelett1105000
Trockenpräparat3300
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Homepage
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Universität Leipzig
Institut für Pathologie
Universitätsklinikum Leipzig
Liebigstraße 26
04103 Leipzig
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungKatrin Schierle (Sammlungsbetreuerin)
Öffnungszeiten

Die Sammlung ist aufgrund baulicher Gegebenheiten nicht öffentlich zugänglich.

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
Aktivität