KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Archiv „Deutsches Gedächtnis“
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtHagen
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Einrichtung
Sammlungsart
Sonderform
EinrichtungsartArchiv
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Im Archiv „Deutsches Gedächtnis“ werden subjektive Erinnerungszeugnisse wie lebensgeschichtliche Interviews, Autobiographien, Tagebücher und Briefsammlungen ganz unterschiedlicher Menschen archiviert, die einen Bezug zu gesellschaftspolitischen Ereignissen in Deutschland bzw. zur deutschen Geschichte haben. Sie stammen sowohl aus dem In- als auch aus dem Ausland. Dementsprechend sind die Dokumente überwiegend in deutscher Sprache, jedes fünfte Interview allerdings in einer anderen Sprache.

Die Interviews wurden seit den frühen 1980er-Jahren im Rahmen von zeit­geschichtlichen Forschungs­projekten des Instituts und seiner Vorläuferprojekte geführt. Hinzu kommen biographische Interviews aus Forschungen Dritter unterschiedlicher Disziplinen, die ihre Sammlungen dem Archiv zur weiteren wissenschaftlichen Nutzung überlassen haben. Neben Interviews werden auch schriftliche Erinnerungszeugnisse archiviert wie Auto­biographien, Familien­chroniken, Tagebücher und Brief­sammlungen.

Quelle: Website der Sammlung

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Lebewesen
Objektgattung
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Sammlungsportal
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
FernUniversität
Institut für Geschichte und Biographie
Archiv „Deutsches Gedächtnis“
Feithstr. 152
58097 Hagen
Telefonnummer
+49 (0) 2331 987 4008
Ansprechpartner_in
Öffnungszeiten
Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
Aktivität
Digitalisierung, Erschließung, ForschungsprojektOral-History.Digital