KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Geologische Sammlungen
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtDresden
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Einrichtung
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Geologischen Sammlungen gehören zu den umfangreichsten Sammlungen der TU Dresden und sind auch heute noch Grundlage für die Ausbildung. Als Hanns Bruno Geinitz (1814-1900) im Jahr 1850 auf den neu gegründeten Lehrstuhl für Geognosie, Mineralogie und Naturgeschichte der damaligen Polytechnischen Schule Dresden berufen wurde, war bereits eine geologische Sammlung von ca. 1.000 Stücken für den Unterricht vorhanden, die während seiner Lehrtätigkeit maßgeblich erweitert wurde. Gegenwärtig sind ca. 37.000 Objekte (Mineralstufen, Gesteinsmuster und Fossilien) in 13 Teilsammlungen archiviert. Hinzu kommen jeweils Bestände von Gesteinsdünnschliffen sowie von Kristall- und Gittermodellen. Die Sammlung von Werk- und Dekorationssteinen, vor allem aus dem mitteldeutschen Raum, bietet wichtiges Referenzmaterial für Bau- und Restaurierungsvorhaben. Die systematische Mineralsammlung ist mit ca. 15.000 Objekten die größte Teilsammlung.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietGeologie
FachgebietMineralogie
Lebewesen
Objektgattung
ObjektgattungGestein
ObjektgattungMineral
ObjektgattungSediment
ObjektgattungKarte oder Plan
ObjektgattungModell
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Technische Universität Dresden
Institut für Geotechnik
George-Bähr-Straße 1
01069 Dresden
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Heiner Siedel
Öffnungszeiten

Besichtigung auf Anfrage

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
Aktivität