KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Hamburger Sternwarte – Wissenschaftliche Instrumente, Archiv und Schmidt-Museum
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtHamburg
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die um 1910 erbaute Sternwarte in Bergedorf ist ein kulturhistorisch bedeutsames Ensemble von internationalem Rang aus denkmalgeschützten Gebäuden und einem Bestand an wertvollen Teleskopen. Die Gebäude der Sternwarte spiegeln die Architektur der Jahrhundertwende (um 1900) wider und die wissenschaftlichen Instrumente stellen bedeutende technikhistorische Dokumente astronomischer und astrophysikalischer Forschung dar.

Die Sammlung umfasst etwa 200 wissenschaftliche Instrrumente. Highlight ist das Schmidt Museum.
Das Schmidt Museum, im Augenblick im Keller des Hauptgebäudes der Hamburger Sternwarte, widmet sich den Arbeiten des estländischen Optikers Bernhard Schmidt (1879-1935), der hier seine Werkstätte hatte. Das Schmidt Teleskop, erfunden 1930, revolutionierte die Astrophotographie. Ausgestellt sind Instrumente, Werkstatt-Einrichtung und wissenschaftliche Dokumente aus seinem Nachlaß. In mühevoller Kleinarbeit hat Walter Stephani den Nachlaß geordnet und gescannt. Eine Publikation in Form einer Monographie ist vorgesehen.

Ferner gibt es die Modell-Sammlung. Nicht zu vergessen ist neben der umfangreichen, wertvollen Bibliothek noch die Archivalien-Sammlung, die mit von der Bibliothek verwaltet wird; dazu gehören zum Beispiel das Zeichnungsarchiv, das Bildarchiv, die Listen des Original-Inventars der Sternwarte, Briefe, Beobachtungsbücher, Dokumente von Expeditionen, usw.

Das wertvolle Glas-Photoplatten-Archiv verwaltet Detlev Groote, der ein großes Scan-Projekt zur Erschließung durchgeführt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht hat.
https://plate-archive.hs.uni-hamburg.de/index.php

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Ja
Benutzungsordnung
Keine Angabe
Bestände
Fachgebiet
FachgebietAstronomie
FachgebietFotografie
FachgebietGeodäsie
Objektgattung
GattungsbeschreibungComputer
GattungsbeschreibungFotografie
GattungsbeschreibungGedrucktes Schriftgut
GattungsbeschreibungGerät
GattungsbeschreibungGrafik
GattungsbeschreibungKarte oder Plan
GattungsbeschreibungMalerei
GattungsbeschreibungModell
GattungsbeschreibungPlastik/Skulptur
Mehr anzeigen
Bestände
ObjektgattungAnzahlDokumentiertDigitalisiertOnline
Allgemein200200
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungFUNDus! – Sammlungsportal der Universität Hamburg
Bestände der Sammlung bei FUNDus! – Sammlungsportal der Universität Hamburg
Digitale SammlungMaterielle Modelle in Forschung und Lehre
Bestände der Sammlung bei Materielle Modelle in Forschung und Lehre
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Hamburger Sternwarte
Gojenbergsweg 112
21029 Hamburg
Telefonnummer
+ 49 (0) 40 42838 5262
+ 49 (0) 40 42838 8511
+ 49 (0) 40 42838 8516
Ansprechpartner_in
Öffnungszeiten

Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag 10 bis 18 Uhr,
Führungstermine:
Samstags 14 Uhr, Sonntags 12 und 14 Uhr (75-90 Minuten)
und nach Bedarf zu beliebigen Zeiten für Gruppen

Vorträge: 3. Mittwoch im Monat, 20 Uhr
Beobachtungsabende 1. Mittwoch im Monat, 19 Uhr, Okt.-April

Dazu jährliche Sonderveranstaltungen wie Lange Nacht der Museen,
Astronomietag, Tag der offenen Tür, Tag des offenen Denkmals

Sonderveranstaltungen nach astronomischen Ereignissen wie
Mond- oder Sonnenfinsternis, Merkur- oder Venustransit

https://www.hs.uni-hamburg.de/DE/GNT/fhs/fhs-v19.php

Astronomiewerkstatt für Schüler:
http://www.schul-astronomie.de/

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen
Aktivität