KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Sammlung antiker Münzen
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Münzsammlung ist heute Teil des Archäologischen Museum Robertinum. Der rund 5.000 antike Münzen umfassende Bestand stellt die früheste numismatische Lehrsammlung an einer deutschen Universität dar. Den Grundstock dieser Sammlung bildet das "Schulzesche Münzkabinett", eine bedeutende Münzkollektion des Hallenser Universalgelehrten Johann Heinrich Schulze (1687-1744), mit vorwiegend griechischen, römischen und arabischen Münzen. Im Museum ist eine Auswahl besonderer Exemplare in galvanoplastischen Nachbildungen ausgestellt.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Objektgattung
GattungsbeschreibungMünze/Medaille
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Münze/Medaille5.0004.8002.50075
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Archäologisches Museum der Martin-Luther-Universität Halle/Wittenberg
Universitätsplatz 12
06099 Halle (Saale)
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Stephan Faust (Kustos und wissenschaftlicher Leiter)
SammlungsbetreuungHenryk Löhr
Öffnungszeiten

Für wissenschaftliche Zwecke nach Vereinbarung

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen
Aktivität
Digitalisierung, Erschließung, ForschungsprojektNUMiD – Geschichte prägen/Werte bewahren