KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Archiv für Alltägliches Erzählen
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtHamburg
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionForschungssammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Das Hamburger Archiv für Alltägliches Erzählen ist ein Forschungsarchiv. Es umfasst heute ca. 30.000 Transkriptseiten, die etwa 1.500 Interviewstunden aus ca. 550 Interviews dokumentieren. Überdies beinhaltet es Video- und Fotomaterial vor allem aus studentischen Arbeitsprojekten und Magister- und Dissertationsprojekten sowie diverse dem Institut überlassene Nachlässe sogenannter Ego-Dokumente. Hervorgegangen ist das Hamburger Archiv für Alltägliches Erzählen aus inzwischen elf, von Albrecht Lehmann, dann auch von Thomas Hengartner geleiteten DFG-Projekten seit Ende der 1970er Jahre sowie aus verschiedenen Qualifikationsforschungen. Aus der Projektarbeit sind inzwischen etwa zwanzig Bücher publiziert worden, weitere sind in Vorbereitung.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
ja
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
Objektgattung
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Tonträger555504500
Typoskript5505504500
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Sammlungsportal
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Institut für Volkskunde /
Kulturanthropologie
Raum: 212
Edmund-Siemers-Allee 1 (Flügel West)
20146 Hamburg
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Gerrit Herlyn
Öffnungszeiten
Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
Aktivität