KennzahlenEntdecken

Bezeichnung
Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Universitätssammlungen in Deutschland
Einrichtung

Beschreibung
Einrichtungsart
Ort
StadtBerlin
Bundesland
BundeslandBerlin
Staat
Betreut
Assoziierte Wissenschaftliche Sammlung
Aktivität
Sammlungsportal
Objektportal
Sammlungsordnung
Publikationen
Beschreibung

Die Koordinierungsstelle für wissenschaftliche Universitätssammlungen in Deutschland existiert seit Mai 2012.

Ihre Einrichtung geht zurück auf die „Empfehlungen des Wissenschaftsrats zu wissenschaftlichen Sammlungen als Forschungsinfrastrukturen" vom Januar 2011, in denen die Förderung einer entsprechend beratend und koordinierend tätigen Einrichtung vorgeschlagen wurde.

Die Koordinierungsstelle ist am Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik der Humboldt-Universität zu Berlin angesiedelt und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung finanziert.

In einem interdisziplinären Team erarbeitet die Koordinierungsstelle Strategien zur Verbesserung der Sichtbarkeit und Nutzbarkeit der Sammlungen. Ziel ist es, die Sammlungen unter Beachtung ihrer Vielfalt und ihrer lokalen Besonderheiten fächer- und standortübergreifend als dezentrale Infrastrukturen für Forschung, Lehre und Bildung weiterzuentwickeln und zu vernetzen.

Weder innerhalb Deutschlands noch international existiert bisher ein vergleichbares Projekt.

Informationen und Kontakt
Adresse
Hermann von Helmholtz-Zentrum für Kulturtechnik
Humboldt-Universität zu Berlin
Unter den Linden 6
10099 Berlin
Telefonnummer
+49 (0)30 2093 2563