KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Gewächshaus für Tropische Nutzpflanzen
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtKassel
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen ist Eigentum des Deutschen Institutes für Tropische und Subtropische Landwirtschaft (DITSL) GmbH und wird seit 1971 von der Universität Kassel gepachtet. Innerhalb der Hochschule steht das Tropengewächshaus unter der Aufsicht des Instituts für Nutzpflanzenkunde gemäßigter, subtropischer und tropischer Regionen (INK). Zum Gewächshauskomplex gehören ein Schaubereich mit Arbeitsraum (erbaut 1965), ein Mehrzweckbereich mit Seminarraum (erbaut 1987) sowie ein Forschungshaus mit begehbaren Klimakammern (erbaut 1995). Die Schausammlung befindet sich auf 1.200 qm Grundfläche, die in drei klimatische Zonen unterteilt ist. Im vorderen Teil des Gewächshauses werden Citrus-Taxa und eine Feldkulturanlage mit Rotationsbeeten gepflegt, während im mittleren Teil Kaffee, Tee und Kakao angebaut werden. In der hinteren Abtrennung werden Bananen, Palmen, Maniok und Hevea beherbergt. Der weitere Fokus schließt Nahrungs- und Futterpflanzen sowie Medizinal-, Färbe- und Duftpflanzen ein, die in unterschiedlichen industriellen und kulturellen Kontexten Gebrauch finden: Manche Gewächse dienen der Gewinnung industrieller Rohstoffe wie Fasern oder Öl, andere wiederum werden für schamanische Rituale oder als Schmuck verwendet. Hinzu kommt eine Vielfalt an Gewürzpflanzen. Die Pflanzensammlung umfasst – je nach Jahreszeit – etwa 350 bis 400 Arten im Bestand unter Glas und etwa 150 Arten als Saatgut mit jeweils bis zu 20 unterschiedlichen Sorten und Herkünften. Das umgebende Freiland wird für einen Garten für Sonderkulturen (1.300 m²) und eine Feldgehölz-Anlage (7.300 m²) genutzt. Die ursprünglich angepflanzten exotischen Solitärbäume sind inzwischen einem als Feldholzinsel konzipierten Arboretum gewichen, das einheimische Baum- und Straucharten zeigt.

Rommel 1990; Website des Instituts

Unter den etwa 90 Botanischen Gärten in Deutschland nimmt das Tropengewächshaus einen besonderen Platz ein, denn die Pflanzensammlung konzentriert sich auf die nutzbaren Gewächse der Tropen und Subtropen. Auf 1.200 qm Grundfläche wachsen etwa 480 Pflanzenarten, darunter Nahrungs- und Genussmittelpflanzen, aber auch Gewürz-, Medizinal-, Färbe-, Energie-, Duft- oder Faserpflanzen in jeweils verschiedenen Sorten und Herkünften. Ihre Auswahl und ihr Anbau erfolgen im Wesentlichen nach Prinzipien der landwirtschaftlichen und gärtnerischen Praxis der warmen Klimate. In Reaktion auf die gesellschaftliche und politische Forderung nach einer umweltverträglichen Agrarproduktion und nach gesunden Nahrungsmitteln haben sich am Standort Witzenhausen die Inhalte von Lehre und Forschung in Richtung der Ökologischen Landwirtschaft entwickelt. Auch das Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen hat in der Bewirtschaftung der Sammlung bereits erste Schritte in diese Richtung vollzogen. Bereits seit 1990 ist der biologische Pflanzenschutz das Mittel der Wahl. So lässt sich das Leitbild des Fachbereiches, die natürlichen Ressourcen zu schonen und Umweltbeeinträchtigungen durch das Wirtschaften in Kreisläufen zu minimieren, auch in der Nutzpflanzensammlung verwirklichen. Die Zugänglichkeit und die Erschließung der Nutzpflanzensammlung macht das Tropengewächshaus als "offene Hochschuleinrichtung" zur Schnittstelle zwischen Wissenschaft und Bevölkerung. Die Universität leistet hiermit einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung im Spannungsfeld Landwirtschaft, Nachhaltigkeit und Biodiversität.

Hethke 2014

Aktive Sammlung
Keine Angabe
Sammlungskonzept
Benutzungsordnung
Bestände
Fachgebiet
FachgebietBiologie
FachgebietBotanik
Objektgattung
GattungsbeschreibungLebender Organismus (Pflanze)
Bestand
ObjektgattungObjekte insgesamtDokumentiertDigitalisiertOnline verfügbar
Informationsressourcen
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Universität Kassel
Gewächshaus für tropische Nutzpflanzen
Steinstraße 19
37213 Witzenhausen
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungMarina Hethke (Kustodin)
Öffnungszeiten

Gruppen können das Gewächshaus nur nach voheriger Anmeldung im Rahmen einer Führung besuchen.
Einzelbesucher können samstags von 14 bis 15 Uhr an einer einstündigen öffentlichen Führung teilnehmen.

Aktivitäten
Verwendung in der akademischen Lehre
Aktivität