KennzahlenEntdecken

Bezeichnung
AAArC – African Archaeology Archive Cologne
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtKöln
Betreuende Einrichtung
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Aktive Sammlung
Ja
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Seit fast fünfzig Jahren findet am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität zu Köln archäologische Forschung in Afrika statt. Neben der 1963 begonnenen Felsbildforschung in Namibia etablierte sich Anfang der 1980er Jahre Nordostafrika als zweite Schwerpunktregion – beides Gebiete, die bis dahin weitgehend terra incognita prähistorischer Forschung waren. Das Augenmerk der verschiedenen Projekte lag neben der Felskunst besonders auf den Mensch-Umwelt-Beziehungen. International bekannte Projekte sind u.a. „Felsbilder im Hohen Brandberg“ (1977-2006) und „Besiedlungsgeschichte der Ost-Sahara (B.O.S.)“ (1979-1993) und der Sonderforschungsbereich 389 „ACACIA“ (1995-2007). Die seit 1984 bestehende „Forschungsstelle Afrika“ des Instituts beherbergt umfassende Sammlungen von Funden, Grabungsdokumentationen und Fotos dieser Großprojekte, wie auch Material aus etlichen Einzelprojekten. Hinzu kommen Dokumente und Fundsammlungen, die von außen an das Institut gelangten. Die Forschungsstelle Afrika steht in Kooperation mit dem Heinrich-Barth-Institut e.V., vor allem mit dessen Verlag.
AAArC ist das digitale Archiv der analogen Bestände der Forschungsstelle Afrika. Um eine nachhaltige Speicherung der digitalen Daten zu gewährleisten, nutzt AAArC die Infrastruktur von ARACHNE, die zentrale Objekt-Datenbank des Deutschen Archäologischen Institutes (DAI) und des CoDArchLab an der Universität zu Köln. Hinzu kommt eine enge Zusammenarbeit mit dem Projekt IANUS (Forschungsdatenzentrum für Archäologie & Altertumswissenschaften), das ebenfalls dem DAI angegliedert ist.Technische Unterstützung erhält AAArC durch das Regionale Rechenzentrum der Universität zu Köln (RRZK).
Bei dem Archiv soll es sich nicht nur um eine Bild-Datenbank handeln, sondern auch um eine umfassende Vorlage von Daten und Dokumentationen, die diese für eine archäologische Bearbeitung erschließen. So werden durch die Abrufmöglichkeit aus einer dauerhaft zugänglichen Datenbank Materialien und Dokumente der wissenschaftlichen Gemeinschaft, besonders aber Kollegen und Studenten in den afrikanischen Partnerländern, zugänglich gemacht. Zugleich wird ein Weg beschritten, teilweise einzigartige Farbfotografien vor dem Verfall zu bewahren.

Bestände
Fachgebiet
FachgebietArchäologie
Objektgattung
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Digitale SammlungARACHNE
AAArC – African Archaeology Archive Cologne bei ARACHNE
Sammlungsportal
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungDr. Tilman Lenssen-Erz (Projektleiter AAArC, Felsbildforschung)
Öffnungszeiten
Aktivitäten
Aktivität