KennzahlenEntdeckenSammlung registrieren

Bezeichnung
Sammlung historischer anatomischer Lehrobjekte (Anatomische Sammlung)
Wissenschaftliche Sammlung

Sammlung
Ort
StadtDresden
Betreuende Einrichtung
Kunst- und MusikhochschulenHochschule für Bildende Künste Dresden
Assoziierte Organisation
Sammlungsart
Sonderform
Funktion
Wissenschaftliche FunktionLehrsammlung
Teilsammlung
Ist Teilsammlung von
Geschwistersammlung
Beschreibung

Die Anatomische Sammlung ist ein Teilbestand der Kunstsammlung der Hochschule für Bildende Künste Dresden und umfasst ca. sechshundert Objekte mit über tausend Einzelteilen historischer Lehrmittel aus dem Zeitraum des beginnenden 19. Jahrhunderts bis zu den 2000er Jahren. Damit ist sie eine der umfangreichsten und komplettesten an einer Kunsthochschule erhaltenen Lehrsammlungen zur Human- und Tieranatomie und somit eine Dokumentation der kontinuierlichen Lehre zur Künstleranatomie. Innerhalb des Gesamtumfanges der archivierten künstlerischen Objekte der Hochschule stellt sie mit ihrem interdisziplinären Anspruch eine Besonderheit dar. Der Anatomieunterricht bildet historisch seit der Gründung der Kunstakademie Dresden im Jahre 1764 als ein Teil des Naturstudiums die Grundlage für den Erwerb von Kenntnissen über den inneren Zusammenhang des Körperbaues allgemein und die spezielle Durchbildung der äußeren Erscheinung von Tieren und der menschlichen Figur. Schon im 18. und insbesondere im 19. Jahrhundert wurde das Lehrfach Anatomie eine unterstützende Wissenschaft, die insbesondere in Dresden Künstler und Mediziner beim Unterrichten aber auch beim Sezieren zusammenführte. Die Lehrmittel wurden gezielt für den Unterricht erworben. Viele Künstleranatomen fertigten darüber hinaus eigene Lehrmodelle an. Die Lehrmittel dienten über viele Jahrzehnte als Vorlagen für die zeichnerischen Übungen der Kunststudierenden und als Anschauungsmaterial während der Vorlesungen. Die im Wesentlichen vier Objektgruppen umfassende Sammlung besitzt organische Präparate aus der Human- und Tieranatomie, darunter 15 wertvolle sogenannte Bänderskelette, sowie einzigartige Wachsmodelle und seltene Wachsreliefs aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Eine dritte Gruppe bilden dreidimensionale farbige und monochrome Anatomiemodelle sowie anatomische Demonstrationen von Tierkörpern und freie künstlerische Tierplastiken als Abgüsse. Das vierte Konvolut besteht aus Lehrmitteltafeln zur Anatomie des Menschen und des Tieres. Nach Abschluss des derzeitigen BMBF-Forschungsprojekts „Körper und Malerei“ wird die Anatomische Sammlung als Lehr- und Schauraum Ende 2019 wiedereröffnet.

Aktive Sammlung
Ja
Sammlungskonzept
Keine Angabe
Benutzungsordnung
Ja
Bestände
Fachgebiet
FachgebietAnatomie
FachgebietKunst
Objektgattung
GattungsbeschreibungLehrtafel
GattungsbeschreibungModell
GattungsbeschreibungPräparat
Bestände
ObjektgattungAnzahlDokumentiertDigitalisiertOnline
Lehrtafel14114100
Modell3383383380
Präparat1031031030
Gesamt5825824410
Informationsressourcen
Digitale Sammlung
Weitere Webressource
Kontakt & Infrastruktur
Adresse
Archiv und Kustodie
Brühlsche Terasse 1
01067 Dresden
E-Mail-Adresse
Telefonnummer
Ansprechpartner_in
SammlungsbetreuungProf. Dipl.-Rest. Ivo Mohrmann (Konservator)
SammlungsbetreuungDr. Simone Fugger von dem Rech (Leiterin Archiv und Kustodie)
Öffnungszeiten

Bis November 2019 geschlossen

Aktivitäten
Verwendung in der Akademischen Lehre
im Rahmen der disziplinären Lehre
im Rahmen interdisziplinärer Lehrveranstaltungen